Stimmbildung

Ihre Stimme Ihre Persönlichkeit

Jede Stimme ist einzigartig und Ausdruck einer Persönlichkeit. Die Stimme transportiert nicht nur Inhalte, sie macht uns auch wahrnehmbar als individuelle Person, die in der Stimme durchklingt (lat. personare).

Die Stimme ist ein ganzheitliches, psychophysisches Ereignis. Wie sie klingt und ankommt im räumlichen und übertragenen Sinn ist ebenso durch die Körperhaltung bestimmt wie durch unsere aktuelle oder allgemeine emotionale Verfassung. Eine Person, deren Stimme und Körperhaltung in Einklang stehen mit dem, was sie verbal und emotional vermittelt, wirkt auf uns stimmig und authentisch.

Atemrhythmisch Angepasste Phonation (AAP)

Die Stimme braucht den Atem, um hörbar zu werden. Wenn wir beim Sprechen dem Rhythmus unseres Atemflusses folgen, sprechen wir physiologisch richtig und ökonomisch, d.h. mit geringst möglichem Kraftaufwand.

Diese Beobachtung bildet die Grundlage der Atemrhythmisch Angepassten Phonation (AAP), die von Horst Coblenzer und Franz Muhar entwickelt wurde.

Im Mittelpunkt der AAP-Arbeit steht die Beziehung zwischen Atem, Stimme und Bewegung. Eine eutone Körperspannung (Wohlspannung), dynamische Körpersprache, plastische Artikulation und das geräuschlose Einströmenlassen des Atems gehören zu den physischen Komponenten einer klangvollen Stimme.

Ein wesentlicher Aspekt der Kommunikation ist auch das bewusste Sich-Beziehen auf eine/n Gesprächspartner/in bzw. Zuhörer/in. Mit welcher Intention spreche ich? Wen will ich erreichen und was will ich vermitteln? Kann ich mich im Sinne meiner Intention wirkungsvoll ausdrücken? Fühle ich mich wohl dabei?

Der praxisorientierte Arbeitsansatz der AAP bietet zahlreiche Übungen, um Ihre individuellen Ressourcen zu aktivieren und Sie zu Ihrem natürlichen Sprech- und Stimmverhalten zurückzuführen!
Bild rechts